Suche
  • robertriesen74

Wenn die Beine von selber laufen

Hallo zusammen!

Wie schon im letzten Blogg geschrieben ist das gute Gefühl zurück, nun nicht mehr nur nach dem Laufen, sondern auch wieder während dem Laufen. Bei längeren Laufeinheiten (75min+) kommt es vor, dass sich meine Beine selbstständig machen. Heute war es sogar so, dass der Körper komplett auf Autopiloten umgeschaltet hat. Ein absolut geniales Gefühl. Der Kopf ist komplett frei. Der Körper selber übernimmt die ganze Steuerung des Laufens. Er wählt das Tempo genau so, dass die angestrebte Herzfrequenz eingehalten wird. Es ist sogar möglich, die Augen zu schliessen und die Spur wird trotzdem präzise gehalten - selbst in leichten Kurven. Ein fast unwirkliches Gefühl. Trotzdem behalte ich wie bei allen anderen automatisierten Abläufen die Kontrolle. Bei starker Richtungsänderung oder abrupten Rhythmuswechseln übergibt der Körper mir die Steuerung wieder. Wenn es aber wieder im normalen Rhythmus dahingeht - Autopilot. Wenn der Autopilot am Werk ist, wird der Kopf mit Glücksgefühlen so richtig gehend geflutet. Das Runnershigh, so wird dieser Zustand genannt, ist einer der Hauptgründe, dass so viele immer und immer wieder Laufen. Liebe Leserin, lieber Leser: wenn du selber eine Läuferin oder ein Läufer bist und das Runnershigh aus eigener Erfahrung kennst hinterlasse, doch bitte einen Kommentar. Meine Vermutung ist, dass es längst nicht nur mich interessiert.

Selfi beim One Million Run

0 Ansichten
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Twitter Icon
  • Grey Pinterest Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Snapchat Icon
Instagram@AriannaCastillo​

© 2023 by Arianna Castillo​. Proudly created with Wix.com