Suche
  • robertriesen74

Wallisellen Triathlon als Auftakt ins Trainingslager @ Home

Hallo Zusammen

Am 10. April findet in Wallisellen mein traditioneller Auftakt in die Triathlonsaison statt. Wenn alles wie geplant läuft, bin ich auch mit dabei. Aber eben: mit dem Planen ist es so eine Sache. Wie schnell da was dazwischenkommen kann, habe ich beim Glattlauf leider merken müssen. Nun aber genug mit negativer Rückschau! Der Wallisellen Triathlon ist nicht speziell, weil er als früher Triathlon in Mitteleuropa gilt, sondern auch, weil im Hallenbad geschwommen wird. Gut ist sicher, dass bei der Streckenlänge in dem Fall 600m garantiert keine Messfehler passieren können oder eine Boje abtreiben kann. Auch gut für mich ist, dass ich mich aus dem Trainingsalltag gewöhnt bin, im Becken zu schwimmen. Die Problematik sehe ich vor allem darin, dass ich mein Tempo jeweils genau einschätze und so zum schwimmenden Hindernis werden könnte und andere Bremsklötze für mich. Überholen ist zwar erlaubt, aber nur auf der geraden Strecke und nicht beim Wenden. Wer innerhalb der roten 5m Markierungen überholt, riskiert, disqualifiziert zu werden. Nach dem Schwimmen geht’s auf die Radstrecke, die über drei runden à 5km über eine eher welligen Strecke führt. Wirklich lange, steile Aufstiege sind genau so selten wie längeren, ganz Ebene Abschnitte. Also ein stetiges, leichtes Auf und Ab, wobei die Aufstiege auf die erste Rundenhälfte konzentriert sind. Auch die 4km lange Laufstrecke ist nicht wirklich flach, sondern beginnt mit einem kurzen, steilen Abschnitt, bevor sie in die moderatere Steigung der Hauptstrecke übergeht. Vor dem Wendepunkt im Wald geht’s durch eine leichte Senke und über Waldwege zurück auf die Hauptstrecken zurück bis zum tiefsten Punkt, wo ein sie nach einem U-Turn leicht bergauf ins Ziel führt. Wem das Ganze zu kompliziert ist, dem empfehle ich dem Link am Ende des Blogs zu folgen, um die Streckenpläne selber zu studieren.

Nach dem Wallisellen Triathlon werde ich nach Locarno fahren, um mein Trainigscamp@Home zu startenmit einem Training auf den Originalstrecken des Locarno-Triathlon, welcher mit seiner Mitteldistanz mein absolutes Highlight bilden wird. Trainingslager zu Hause, warum das? Ganz einfach: für mich ist es vor allem eine Frage der Finanzen. Dazu kommt, dass ich letztes Jahr damit wirklich gute Erfahrungen gemacht habe. Gut, ganz klar wäre ich liebend gerne ins La Paytas auf Fuerteventura oder nach Mallorca gefahren, um dort zusammen mit andern aus der Power & Pace Community zu trainieren. Aber ich muss meine finanziellen Grenzen so akzeptieren wie sie sind.


Der offizielle Flyer vom Wallisellen Triathlon

https://www.walliseller-triathlon.ch/athleten/strecken



48 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen