Suche
  • robertriesen74

Vorbericht zum Uri-Triathlon

Hallo zusammen,

Der für mich persönlich landschaftlich schönste Triathlon steht am 15. August mit dem Uri-Triathlon auf dem Programm. Die Kulisse mit den steil in den Urner See abfallenden Bergflanken ist einfach umwerfend. Die Strecken sind aber überraschenderweise ziemlich flach. Die Laufstrecke durch das Uferschilf des Reuss Deltas sogar topfeben. Die Radstrecke, die dreimal von Seedorf nach Bauen führt, ist in Richtung Bauen leicht ansteigen und in der Gegenrichtung natürlich leicht abfallende. Beim Wasserkraftwerk Iseten ist eine etwas grössere Welle. Das Besondere an der Radstrecke ist, dass gut die Hälfte davon in Tunnels verläuft. Kurz vor Bauen ist en U-Turn zurück nach Seedorf. Auch dort, unmittelbar vor der Wechselzone, ist ebenfalle ein U-Turn. Der Weg vom Schwimmausstieg bis zur Wechselzone Auch speziell ist für mich das der Weg vom Schwimmausstieg bis zur Wechselzone auf dem Sportplatz Seefeld ist so lang, dass für diesen Weg die Zeit gesondert gestoppt wird. Die Laufstrecke auf den Wegen durch den Schilfgürtel ist sehr schön. Dadurch, dass links und rechts des Weges Schilf ist, kommt aber kaum ein kühlendes Lüftchen hin.

Auf alle Fälle freue ich mich schon riesig auf den Start am Uri Triathlon. Da ich stressfrei anreisen möchte, habe ich mir auch in diesem Jahr eine Unterkunft genommen, diesmal in Flüelen.

Im Moment versuche ich am zweiten Wechsel zu arbeiten. Eine gute Möglichkeit, diesen zu verbessern, besteht darin, ohne Socken die 10 km zu laufen. Im Moment trainiere ich das gleich mit in meinem Lauftraining. Doch sind meine Füsse nicht ganz so begeistert davon wie ich. Sie reagieren im Moment noch mit kleinen Blasen. Ich habe gemerkt, dass es noch einige Arbeit braucht, um sie davon zu überzeugen. Daher bin ich mir nicht sicher, ob ich es am Uri-Triathlon bereits so machen werde. Ganz sicher werde ich am Zytturm-Triathlon in Zug ohne Socken laufen, da ich dort nur 5km zu bewältigen habe.


Der Blick auf den Urnersee von meiner Unterkunft aus. Am andern Ufer ist Bauen, also der Wendepunkt der Radstrecke, zu sehen.

47 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen