Suche
  • robertriesen74

Missratenes Training = Schlechtes Training?

Hallo zusammen

Ist ein Training, das nicht bei 100% perfekten Bedingungen stattgefunden hat oder eine Panne passiert, tatsächlich ein schlechtes Training? Mit Nichten! Gerade dort kann man viel profitieren, vor allem, wenn die richtigen Lehren daraus gezogen werden. Am Freitag hatte ich bei einer Koppeleinheit einen Platten. Der Schlauchwechsel war eher mühsam, hat denn aber nach einigem Anläufen und davonfliegenden Reifenhebern am Ende doch geklappt. Doch die CO2 Patrone hat nicht wie erhofft funktioniert. Leider habe ich die Anleitung nicht genau genug gelesen. So wusste ich nicht, dass ich den Einsatz hätte wenden sollen. Ich musste bei einer Oldtimer-Werkstatt um Luft bitten. Ich habe mir einen Adapter angeschafft, mit dem ich auch in einer Motoradwerkstatt pumpen kann. Auch die Koppeleinheit vom Samstag war anders als erwartet. Dieses Mal keine Reifenpanne, sondern eher suboptimales Wetter. Auf dem gesamten Rad-Teil Landregen. Der Lauf-Teil der Koppeleinheit war dann glücklicherweise ohne Regen. Nun kommt die Frage, warum ich nicht einfach so lange gewartet habe, bis der Regen nachgelassen hat oder die Einheit einfach gestrichen habe. Zum einen war das Wetter sehr unberechenbar. Steichen kam gar nicht in Frage. Im Wettkampf kann ich mir das Wetter auch nicht aussuchen. Daher sah ich es als super Gelegenheit an, auch mal ein Training im Regen zu fahren. Wenn ich nur immer bei idealen und trocken Verhältnissen fahre, habe ich keine Ahnung wie sich alles verändert. Nur schon mal das Verhalten der Felgenbremse ist bei Regen völlig anders als bei trockenem Wetter. Da erst der Wasserfilm von der Felge muss, reagiert sie mit etwas Verzögerung. Wenn das nicht im Training geübt wird, kann es sehr schnell sehr gefährlich werden. Zusammengefasst gibt es nur dann schlechte Trainings, wenn sie nicht aus irgendwelchen Gründen nicht absolviert werden.



CO2 Patrone



75 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen