Suche
  • robertriesen74

Krafttraining. Muss das wirklich sein?!

Wie im letzten Blogg schon angedeutet ist Krafttraining nicht gerade das, was ich am liebsten mache. Dabei bin ich nicht alleine. Die allermeisten Ausdauersportler mögen es auch nicht und ein nicht geringer Teil verzichtet ganz darauf. Bei Kraftsportlern findet sich genau das Umgekehrte. Also warum ist es dennoch so wichtig, dass Ausdauersportler Krafttraining machen? Das Krafttraining sorgt dafür, dass der Körper beim Schwimmen, Radfahren und Laufen stabiler wird. Dazu ist es auch eine Prävention gegen Verletzungen. Es ist wichtig, Krafteinheiten in den Trainingsplan einzubauen, aber darf nicht zum Hauptfokus werden. Trainiere besser mit wenigen Gewichten und vielen Wiederholungen als möglichst viel Gewicht mit wenigen Wiederholungen. Mit wenig Gewicht und vielen Wiederholungen trainierst du die Kraft-Ausdauer, bei viel Gewicht mit wenigen Wiederholungen geht es um maximal Kraft. Lasse dir auf jeden Fall die Übungen von einem Fitnesstrainer erklären und führe sie genau nach seinen Anweisungen durch. So verkleinerst du die Gefahr, dich dabei zu verletzen und steigerst dabei auch den Nutzen der Einheit. Wenn du nach einem längeren Unterbruch wieder mit Kraft weitermachst, nimm nicht dasselbe Gewicht, mit dem du aufgehört hast (Verletzungsgefahr) sondern ein geringeres Gewicht. Auch wenn es nicht meine Lieblingsdisziplin ist, versuche ich dennoch, Spass dabei zu haben.

0 Ansichten
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Twitter Icon
  • Grey Pinterest Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Snapchat Icon
Instagram@AriannaCastillo​

© 2023 by Arianna Castillo​. Proudly created with Wix.com