Suche
  • robertriesen74

Disbalance

Hallo zusammen,

Es ist eine absolute Ausnahme, wenn bei jemandem beide Körperhälften genau gleich stark sind. Deshalb war es für mich auch nicht erstaunlich, als mein Trainer nach einer genauen Analyse der Garmin Daten des Lauftrainings vom Vorabend eine Disbalance feststellte. Als er mir nach dem Schwimmtraining sagte, dass auch der Crawlbeinschlag davon betroffen sei, war das für mich ein klares Zeichen zu handeln. Am folgenden Tag hatte ich einen Checkup Termin beim Hausarzt und sprach dieses Thema gleich an. Mein Verdacht war, dass mein linkes Bein, das ich im Turnunterricht in der Oberstufe verletzt hatte und der Verletzung nie auch die kleinste Beachtung gab, klar das schwächere sei. Ich habe davon eine gross Delle am linken Oberschenkel. Der Arzt fragte, ob ich es mit dem Trainer ausgleichen oder lieber Physio möchte. Da mir Einzelstunden mit dem Trainer viel zu teuer sind und ich sehr gute Erfahrungen mit der Physiotherapie gemacht habe, war die Entscheidung sehr schnell gefällt: Physio!

Bei der ersten Therapiesitzung machte mein Physiotherapeut Adrian Kraftmessung um festzustellen, wie gross der Unterschied überhaut ist. Das Resultat war für mich echt überraschend. Nicht das linke Bein war das schwächere, sondern das rechte! Nun war klar, wo das Problem wirklich liegt. Doch wie wird sowas behandelt? Eigentlich ganz einfach: links viel mehr dehnen, rechts mehr trainieren. Klingt einfach, oder? Nur Schwimmen Radfahren und Laufen braucht den ganzen Körper. Adrian zeigte mir, welches die zu dehnenden oder zu stärkenden Muskeln sind. Viel davon kenne ich von Ulrike Syring und ihrem Athletik für Triathleten schon ein wenig. Adrian zeigt mir noch Varianten davon, die noch effektiver für meine Bedürfnisse sind.


Aus diesem Punktesalat konnte mein Trainer die Disbalance feststellen

75 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen