Suche
  • robertriesen74

Warum der Arzt zur Saisonvorbereitung gehört!

Hallo zusammen

Einige werden nun denken: “Du bist doch Amateur-Sportler warum denn ein Arzt?” Ja das stimmt, ich bin Amateur-Sportler. Trotzdem ist Triathlon Leistungssport. Leistungssport hat gewisse gesundheitliche Risiken. Leider gibt es ab und zu Meldungen, das bei einem Sportanlass ein Sportler einen Herzinfarkt erlitten hat. Dieses Risiko kann nicht ganz ausgeschlossen werden. Dennoch gehört der Check-Up beim Arzt zu einer seriösen Saisonvorbereitung dazu, wie das Training oder die Wettkampfplanung. Damit kann das Risiko eines gesundheitlichen Zwischenfalls reduziert werden. Letze Woche musste ich zum Check-Up antreten. Neben Blut- und Urinproben und Lungenvolumen wurde auch das Herz untersucht. Zum einen mit einem Herzultraschall wegen einer Vorerkrankung, zum andern mit einem Belastungs-EKG, um zu erfahren, wie sich das Herz unter Höchstbelastung verhält. Für einen kleinen Aufpreis wurde auch ein klein wenig Blut aus dem Ohrläppchen abgezapft, um den Laktatwert zu bestimmen. Daraus bekam ich meine optimalen Trainingswerte. So konnte ich die selber ermittelten Werte überprüfen. Sie stimmen relativ gut. Da auch alle andern Laborwert im guten Bereich sind, bin ich nun medizinisch gesehen bereit für die Saison. Sportlich muss ich noch arbeiten, um in Form zu kommen.

Symbolbild aus dem Internet https://www.gesundheit.gv.at/labor/laborwerte/inhalt

47 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen