Suche
  • robertriesen74

Lauf-ABC

Aktualisiert: Juli 3



Hallo Zusammen,

Nach dem letzten Blogbeitrag, der das Lauftraining auf der Bahn zum Thema hatte, wurde ich von Lesern gebeten etwas über das Lauf-ABC zu schreiben. Das mache ich selbstverständlich sehr gerne. Lauf-ABC deshalb weil es sich um die Grundübungen des Laufsports handelt. Unter dem Begriff Lauf-ABC werden Übungen zur Verbesserung der Lauftechnik zusammengefasst. Lauf-ABC Übungen gibt es sehr viele auch gibt es viele Webseiten, die diese vermutlich besser erklären als es bei mir der Fall sein wird. Deshalb werde ich mich auf die Übungen beschränken, die wir im Clubtraining jeweils machen. Starten möchte ich mit den „Skipping“, eine Übung zur Verbesserung der Fussgelenksarbeit. „Skipping“ heisst auf Deutsch „Springseilen“ und genau so funktioniert es im Grunde auch. Das Ziel ist, dass die Fussgelenke nicht beim Laufen steif in der immer gleichen Position sind, sondern die volle Beweglichkeit ausschöpfen können.


Die nächste Übung ist der Kniehebelauf. Da geht es darum, die Knie mindesten so hochzuheben das der Oberschenkel parallel zum Boden ist. Diese Übung steigert im Laufen den Knie Hub also wie hoch das der Fuss vom Boden abgehoben wird.


Das nächste ist der Storchenlauf: Laufen mit voll durchgestreckten Beinen. Diese Übung fördert die Hüftbeweglichkeit beim Laufen.


Eine weitere Übung ist das Anfersen. Dabei kommen die Fersen bis zum Po. So dass das Knie komplett gebeugt wird. Beim Laufen hilft, das des dar Fuss hinten weit vom Boden abgehoben wird


Der Hopserlauf besteht aus Sprüngen, die nur allein aus dem Sprunggelenk heraus senkrecht nach oben gemacht werden. Diese sorgen beim Laufen für einen kräftigen Abdruck und somit für mehr Vortrieb.


Beine seitwärtskreuzen hat was von Tanzen. Dabei wird wie ein Linienrichter im Fussball der Seitenlinie entlang mit 90° zur Laufrichtung abgedrehtem Körper gelaufen. Dabei ist wichtig, dass das Hinterbein das Vordere vor dem Körper kreuzt. Diese Übung fördert die Hüftbeweglichkeit und seitliche Stabilität beim Laufen.


Zu guter letzt der Fussballenlauf. Dabei ist es wichtig, dass der Fuss mit dem Vorfuss zuerst aufkommt und dabei ein schleifendes Geräusch entsteht. Dadurch wird der Fuss darauf gedrillt über den Vorfuss zu laufen und nicht über die Ferse.


So, nun hoffe ich, dass ihr ein paar Eindrücke davon bekommen habt, was das Lauf-ABC ist und was es bewirkt. Schlagt doch noch mehr Themen vor, die euch brennend im Zusammenhang mit dem Triathlon-Training interessieren. Wenn irgend möglich, werde ich sie gerne mit meinem Wissen beantworten.

66 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen