Suche
  • robertriesen74

Durch Erholung zum Erfolg

Das tönt paradox, ist aber etwas vom Wichtigsten. Wer pausenlos enorm hart trainiert und sich keine Pausen gönnt, wird nur in einem sehr geringen mass oder gar nicht besser. Es ist ein Irrglaube, dass Training allein die Muskeln stählt, denn Muskeln werden durch das Zusammenspiel von Training und der Erholung (Regeneration) gebildet. Dabei gilt der Grundsatz: je härter das Training oder der Wettkampf war, desto mehr Zeit benötigt der Muskel, um zu regenerieren. Das ist auch der Grund dafür, weshalb ein Grossteil der Trainingseinheiten im niedrigen Intensitätsbereich stattfindet. Eine Laufeinheit im Grundlagenausdauerbereich 1 (GA1) über 1h30min benötigt bei mir eine Regenerationszeit von rund 12 Stunden. Die Einheit, die ich im letzten Blog beschrieben habe, https://www.robertriesen.net/post/intervalltraining-eine-hassliebe benötigt eine Regenerationszeit von 1 Tag und 3 Stunden. Auch diese Einheit dauerte genau 1h30min. Für einen guten Trainingsplan sind sowohl die für die Einheit zu Verfügung stehende Zeit als auch die Zeitspanne zwischen den geplanten Einheiten wichtig. Es ist nur dann ratsam, eine stark fordernde Einheit einzuplanen, wenn danach genügen Pause gemacht werden kann. Das Ignorieren von Regenrationszeiten ist nicht nur nicht fördernd für den Muskelaufbau, sondern führt sehr schnell ins Übertraining. Das Übertraining führt automatisch zu einem Motivationsverlust und zu einem Abfall der Leistungsfähigkeit. Eine Trainingseinheit von maximal einer Stunde im tiefen Pulsbereich unter GA1 ist für die Regeration sehr förderlich.


Blumenpracht am Zürichsee die gerade in der Erholung genoss werden kann

0 Ansichten
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Twitter Icon
  • Grey Pinterest Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Snapchat Icon
Instagram@AriannaCastillo​

© 2023 by Arianna Castillo​. Proudly created with Wix.com