Suche
  • robertriesen74

Zeit zwischen dem Wettkämpfen

Hallo zusammen

Gerade ist nur noch von Wettkämpfen zu hören. Doch was ist mit der Zeit zwischen zwei Wettkämpfen. Da es darauf ankommt, wie die Wettkämpfe gewichtet sind, wird die Zeit zwischen den Wettkämpfen sehr individuell gestaltet. Also schreibe ich einfach, wie das bei mir so ist. Am 18. Juli war ja der Uster-Triathlon (https://www.robertriesen.net/post/rennbericht-uster-triathlon-2021) und am 15. August steht mit den Uri-Triathlon schon der nächste für mich wichtige Wettkampf an. Also nicht gerade sehr viel Zeit dazwischen.

Die ersten Tage nach dem Wettkampf standen voll im Zeichen der Regeneration. Doch schon am dritten Tag stand wieder ein forderndes Schwimmtraining auf dem Programm. Der Rest der Woche war ein Mix aus Rad- und Schwimmtraining. Die aktuelle Woche steht nun wieder, zumindest bis Freitag, im Zeichen der Regeneration, worüber ich nicht ganz unglücklich bin, da ich in der Nacht von Montag auf Dienstag zusammen mit anderen Mitgliedern vom Impuls Triathlon Bülach beim olympischen Triathlon Rennen, für Nicola und Petra mitgefiebert habe. Das ist aber nur eine günstige Fügung. Es geht in aller erste Linie um die Vorbereitung auf den Uri-Triathlon. Doch keine Angst. Am Samstag ist Dolce Vita schon wieder vorbei. Ab dann stehen für genau eine Woche einige härtere Trainingseinheiten auf dem Trainingsprogramm. Die Letzte Woche ist dann ein Mix aus Regeneration und Ausdauertraining. Dabei geht es nur darum, am 15. August in Seedorf in bestmöglicher Form am Start zu sein.

Schwimmen am Uri-Triathlon 2019

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen