Suche
  • robertriesen74

Müde vom Tag - dann noch ein Training


Hallo zusammen,

Die Idealvorstellung wäre doch, vom früh morgens bis spät am Abend topfit zu sein. Leider ist die Realität anders. Bei mir auch. Freitagnachmittag fühlte ich mich nur noch schlapp. Um 17:00 Uhr war ich froh, dass der Arbeitstag hinter mir lag. Aber da war doch noch etwas. Ja richtig: ein Koppeltraining stand auf dem Programm. Zwar nur 60min doch längst nicht alles nur gemütlich im Grundlagen 1 Bereich (GA1). Da fanden sich auch zwei kurze Bereiche in Gelb, also Entwicklung Bereich EB, dem zweit höchsten Herzfrequenzbereich. Meine Motivation für diese Einheit war auf dem absoluten Nullpunkt. Eigentlich wollte ich nur noch meinen Dürüm und dann Fernsehschlafen. Doch der Trainingsplan war da klar. Koppeltraining. Mit Widerwillen zog ich meine Radklamotten an machte alles für die Einheit bereit. Langsam wich die Müdigkeit der Motivation.. Halb müde und halb motiviert setzte ich mich auf das Rad. Nun hatte ich was, worüber ich den Rest des Radeinheit zu grübeln hatte. Voll motiviert kehrte ich zurück und wechselte für die letzten 15 Minuten zum Laufen. Beim Laufen hatte ich trotz grosser Motivation einiges mehr Mühe. Die Beine fühlten sich wie Gummi am. Auch viel mein Puls immer wieder unter die vorgegebene Herzfrequenz. Als ich beim Kebabstand ankam, war ich müde, aber glücklich das Training absolviert zu haben. Mein Fazit: Ein Training lohnt sich auch ohne Motivation. Doch Vorsicht: Es ist wichtig, den eigenen Körper zu kennen, um zu erkennen, ob es sich nur um ein Motivationstief handelt oder ob es Vorzeichen einer Erkrankung sind. die ernstgenommen werden sollten.


Aufzeichnung der Koppeleinheit. Rot Rad, blau Lauf

60 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen