Suche
  • robertriesen74

Ist es möglich, eine gewisse Zeit ganz ohne Sport zu sein?

Hallo zusammen

Diejenigen von euch, die regelmässig meinen Blog lesen, werden unterdessen eventuell denken: Kann es dieser Typ eigentlich auch mal ohne Sport aushalten? Ja, das geht sogar recht gut. Um ehrlich zu sein, habe ich mir in den vergangenen Wochen die Pause regelrecht herbeigesehnt. Aber wie fast alles Andere bei einem strukturierten Training muss auch eine Pause sorgfältig geplant sein. Meine Pause begann unmittelbar mit dem Zieldurchlaufs des SwissCityMarathon, welcher bei mir ein Halbmarathon war. Den ausführlichen Bericht dazu unter https://www.robertriesen.net/post/rennbericht-swisscitymarathon-luzern

Gleich am Montag flog ich nach Budapest, um dort eine Woche Ferien zu machen. Warum Budapest und nicht Mallorca? Das hat im Wesentlichen zwei Gründe: Erstens: ich bin nicht der Typ für Strandferien. Städtereisen sind eher mein Ding. Zweitens: Budapest hat mit der Planung der Saison 2022 zu tun. Dort wäre ein Mitteldistanz-Triathlon in Budapest auf dem Programm gewesen und ich wollte mich mal in Ruhe mit der Stadt und den Strecken vertraut machen. Aber ihr hört es aus der Formulierung. Noch während der Besichtigung der Lokalitäten erfuhr ich, dass der Triathlon in Budapest höchst wahrscheinlich im 2022 nicht stattfinden wird. Doch Budapest hat einiges mehr zu bieten als nur Triathlon. Wer nach Wellnessmöglichkeiten sucht, hat in dieser Stadt die Qual der Wahl: mindestens drei Thermalbäder laden zum Wellnessen ein. Nachdem ich zwei davon genossen und sogar eine Massage hatte, wollte ich die Touristen-Hotspots und die historischen Gebäude von Budapest sehen. Die ganze Woche verschwendete ich keinen Gedangen an Sport. Die nächsten zwei Woche werde ich Sport nach dem Lustprinzip machen. Danach werde ich wieder ins strukturierte Training einsteigen, um die Saison 2022 sauber vorzubereiten.

Blick über die Donau von Gellértberg auf der Budapest-Seite aus.

69 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen