Suche
  • robertriesen74

Übertraining

Hallo zusammen. Keine Ahnung, ob ihr das auch kennt. Wenn ja, dürft ihr gerne in den Kommentaren schreiben, wie ihr aus der Situation herausgekommen seid.

Bei mir war es so, dass ich das durch Corona ausgefallene Schwimmtraining irgendwie kompensieren wollte. Dass die Bauchmuskeln eine wichtige Rolle spielen, wusste ich aus diversen Podcasts und der Fachliteratur. Ich fand eine App, die mir eine Anleitung gab. Täglich 15-20min Bauchmuskeltraining erschien mir nicht so viel. Meinen normalen Trainingsplan wollte ich aber auch ganz normal weiterziehen. Der Trainingsplan passt sich aber immer dynamisch an dem eingegeben Training an. Was super gut ist. Nur, ich wollte ja mehr. Also achtete ich darauf, dass das zusätzliche Training nicht in den Trainingsplan ein fliesst. Über eine längere Zeit klappte das super. Das zusätzlich Training gab mir sogar einen Boost. Doch plötzlich kam beim Lauftraining ein Schmerz in der untern Bauchmuskulatur. Da merkte ich, dass etwas nicht ganz stimmte. Der VmaxO2 Wert (der Wert für die Maximale Sauerstoffaufnahme im Blut) für das Laufen sinkt trotz gutem Training ständig ab. Für mich sind das sehr eindeutige Zeichen, dass ich mich gerade im Übertraining befinde.


Die momentane Situation ist für mich im Moment nicht ganz so lustig. Aber ich denke, wie aus allen anderen negativen Erfahrungen werde ich gestärkt aus der Situation herauskommen. Auch glaube ich, dass es nicht so viel bringts nur immer von Übertraining zu lesen oder hören. Nur durch Schaden wird man klug - leider. Das hoffe ich jetzt einfach einmal.


Auf eure Kommentare zu diesem Thema bin ich gespannt. Sie sind sicher auch für alle Leser sehr wertvoll.


0 Ansichten
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Twitter Icon
  • Grey Pinterest Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Snapchat Icon
Instagram@AriannaCastillo​

© 2023 by Arianna Castillo​. Proudly created with Wix.com